Eine kontrollierte Absaugung ist ein elementarer Baustein für das Einhalten von arbeitsschutzrechtlichen Grundlagen bei der Applikation der Lachgasanalgesie und -sedierung. Bei fehlender Absaugvorrichtung (wie AGFS) kann das mobile System MDU zur Minimierung der Raumluftkonzentration genutzt werden.

Das MDU-System zersetzt das exhalierte Lachgas in Stickstoff (N2) und Sauerstoff (O2). Die Raumluftexposition mit Lachgas wird dadurch eleminiert und es wird eine sichere Arbeitsumgebung geschaffen.

Das System zeichnet sich durch intuitives Handling, hervorragende Mobilität und einer im Vergleich zu anderen Systeme niedrigen Betriebs-Lautstärke aus. Der Reinigungsgrad des MDU System liegt bei > 99%. Mehr valide Informationen zur Produktperformance bietet der aktuelle Validation Report.

Unser Partner und Hersteller Medclair AB ist ein innovatives Unternehmen aus Schweden, das mit patentierten Technologien verschiedene Produkte zur Reduzierung von Lachgasexpositionen in medizinschen Einrichtungen entwickelt hat.

Unsere Applikationssysteme können per Halterung auch direkt am MDU montiert werden.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

MDU Mobile Lachgasdestruktion

Das MDU System zersetzt das exhalierte Gasgemisch(>99%) in Stickstoff und Sauerstoff und kann bei fehlender Absaugvorrichtung zur Minimierung der Raumluftkonzentration von N2O eingesetzt werden.

Maße:

58x85x100 cm (HxTxB)

Technische Daten:

  • Stromversorgung 230 VAC, 50Hz, 3,15A
  • Nennleistung 700W
  • Max Lachgaskonzentration 70%
  • Max Sauerstoffkonzentration 100%
  • Max Gas Flow 2 – 25 l/min
  • Aufwärmphase < 30 min
  • Destruktion > 99%
  • Strombedarf Aufwärmphase 600W
  • Strombedarf Betrieb 15 – 88 W
  • Größe 58 Bx 58 Tx 100 H cm
  • Lautstärke Betrieb < 35 dB

Hersteller: Medclair SE, Schweden (www.medclair.se)

Jetzt individuelles Angebot anfordern

Valuation Report Mobile Lachgasdestruktion

In diesem Valuation Report wurde die Wirkungsweise und Effizienz des MDU-Systems wissenschaftlich untersucht. Klicken Sie hier oder auf direkt auf den Report.

Abstract:

Bei der Simulation der Bedingungen während einer Entbindung und einer zahnärztlichen Patienten wurden am IVL der Wirkungsgrad der Zersetzung von N2O, der Energieverbrauch sowie die Geräusch- und Temperaturveränderungen im Raum gemessen.

Es wurde festgestellt, dass die Vernichtung von Distickstoffmonoxid stets über 99,9% lag. Der Energieverbrauch wurde auf einen Wert zwischen 3,1 kWh und 14,2 kWH pro kg N20 geschätzt. Der Geräuschpegel lag dabei unter 35 Dezibel. Während des Testzeitraumes wurde kein merklicher Temperaturanstieg im Raum festgestellt.

Produktdatenblatt MDU

In dem Produktdatenblatt erhalten Sie alle wichtige Informationen zu den technischen Aspekte der mobilen Lachgasdestruktionseinheit.

Für einen Download klicken Sie auf den Link oder direkt auf Dokument.

MDU_De_Product_Sheet