Lachgas-Missbrauch – was bedeutet der aktuelle Trend für die Medizin?

Der Missbrauch von Lachgas ist seit vielen Monaten Thema in News und Zeitungen, kürzlich sogar Teil der Morgennachrichten im Deutschlandfunk – ausgelöst durch das unsägliche Angebot von „Lachgas im Snackautomaten“.

Umso wichtiger ist es bei solchen Entwicklungen, dass Medizin und Wissenschaft eine Abgrenzung schaffen zwischen dem sicheren und indiziertem Einsatz bei (zahn-)medizinischen Behandlungen und einem unsachgemäßen Missbrauch – wie nun in der aktuellen Stellungnahme in der ZM von Dr. Frank Mathers.

 

Ist Lachgas ein Problem für Zahnärzte?

Lachgas wird seit Jahrzehnten erfolgreich zur Sedierung in der Zahnmedizin eingesetzt. Gleichzeitig häufen sich die Berichte über Missbrauch und Abhängigkeit durch Jugendliche. Die gesundheitlichen Folgen sind nicht nur schwerwiegend, sondern häufig auch irreversibel. Mittlerweile zählt Lachgas zu den Spitzenreitern der in Europa konsumierten psychoaktiven Substanzen.

Autor: Dr. Frank G. Mathers

Erscheinungsjahr: 2024

ZM online, 25.05.2024

Zum Fachartikel