Für Angst- und Würgereizpatienten

Dentale Lachgassedierung – effektiv, sicher und wirtschaftlich

Jetzt persönliche Beratung anfordern Zu den Fortbildungen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die psychologischen Herausforderungen, die mit der Behandlung von Angst- und Würgereizpatienten und Kindern einhergehen, sind häufig nicht mit guter Zahnheilkunde allein zu bewältigen.

Es entsteht ein hohes Stresslevel für Patienten und Behandler, die eigentliche zahnmedizinische Versorgung leidet darunter.

Die inhalative Sedierung dieser Patienten mit einem exakt abgestimmten Lachgas-Sauerstoff-Gemisch bietet Zahnärzten weltweit genau DAS passende und sichere Tool, das Sie für eine moderne Versorgung dieser stetig wachsenden Patientengruppe benötigen.

Die Lachgassedierung ist in weiten Teilen der Welt ein elementare Baustein der modernen Zahnmedizin. Sie wird Ihnen dabei helfen…

  • Ihre Patienten zu entspannen 
  • Ihren eigenen Stress zu reduzieren
  • Ihre Praxisabläufe zu optimieren
  • Ihr Leistungs-Profil zu schärfen
  • sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben
  • eine zuverlässige und lösungsorientierte Praxis für Angstpatienten zu sein
  • und zusätzliche Einnahmequellen zu generieren
Jetzt persönliche Beratung anfordern

Moderne Lachgassysteme sind sicher und effektiv und stets begrenzt auf maximal 70% potentielle Lachgasabgabe. Der Anwender kann die Dosis des Lachgases von 0% bis 70% individuell anpassen und durch Titration ein optimales Level für jeden einzelnen Patienten einstellen.

Der finale Preis ist abhängig von der Art des Fahrwagens und des optionalen Zubehör wie zusätzliche Maskensysteme. 

Die Lachgassedierung wird i.d.R. als private Zusatzleistung abgerechnet, bei Privatpatienten kann auch eine Analogabrechnung erfolgen.

Bei nur 2 Anwendungen pro Woche amortisiert sich ein System nach Kauf innerhalb des ersten Jahres. Bei einem Leasingmodell reicht i.d.R. schon 1 Anwendung in der Woche aus, um die Leasingrate abzudecken. Mehr Informationen und Beispielrechnungen finden Sie hier.

Jetzt individuelles Angebot anfordern

Der breite Konsens aller wissenschaftlichen Institutionen bezüglich der Anforderung an eine adäquate Ausbildung von verantwortlichen Zahnärzten zur eigenständigen Anwendung der Lachgassedierung ist:

  • der anwendende und verantwortliche Zahnarzt sollte einen mindestens 2-tägigen Kurs belegen
  • Kursleiter und Referenten sollten ausgebildete Anästhesisten oder Sedationisten sein, auch in der Anwendung und Ausbildung erfahrene Zahnärzte werden häufig als adäquate Ausbilder, zumindest für Teile des Curriculums, beschrieben

 

Wir sind stolzer Partner des Institut für dentale Sedierung in Köln – DAS in Deutschland führende und auf zahnärztliche Sedierung spezialisierte Fortbildungsinstitut. Das Kursprogramm Lachgassedierung PLUS ist nach den aktuellen Richtlinien gestaltet und wird laufend gemäß den aktuellen Anforderungen optimiert. 

Zu den Fortbildungen

Interesse an einem Vorführtermin in der Praxis? Beratung via Telefon oder e-Mail? Individuelles Angebot für Ihre Praxis?

Unsere Experten sind Mo-Fr von 8.00 – 17.30 Uhr für Sie telefonisch erreichbar: +49 (0) 261 9882 90-60

Digital erreichen Sie uns ganz einfach per Formular oder per direkter Mail an: info@biewer-medical.com

Beratung anfordern

Schritt 1 von 2

Bitte melden Sie sich zu dem folgenden Thema bei mir: